Lichtschutzmasken mit angenähtem Nüsternschutz

An den innoHorse Lichtschutzmasken können die verschiedenen Nüsternnetze durch ein Verbindungsstück angebracht werden (Kombination: Maske + Connector + Nüsternschutz).

Gelegentlich fragen Kunden, warum wir die Nüsternabdeckungen nicht direkt an den Masken annähen, wie man das bei zahlreichen Fliegenmasken im Handel sieht. Natürlich haben wir darüber nachgedacht, uns aber schließlich gegen eine solche Komplettmaske entschieden. Und zwar aus folgenden Gründen:

1. Der Nasenschutz ist aufgrund seiner exponierten Position am Pferdekopf ein beliebtes Spielzeug der Weidekollegen und wird auch sonst stark strapaziert. Wir fertigen die Weideversion NOSE SHADE schon so robust, wie bei einem Textilprodukt eben möglich. Trotzdem ist der Verschleiß hier zwangsläufig größer, als bei den innoHorse Augenmasken.
Wenn wir nun beide Produkte zusammennähen würden, wäre bei einem Defekt des Nasenschutzes stets auch die Augenschutzmaske mit betroffen. Die innoHorse-Lichtschutzmasken sind zwar durchaus ihren Preis wert, aber nicht günstig. Und es wäre schade, wenn die hochwertige Augenmaske unnötig beschädigt würde.

2. Durch das "Bausatz-Konzept" der innoHorse-Lichtschutzmasken und Nüsternabdeckungen haben die Kunden die Möglichkeit, die verschiedenen Artikel abhängig vom Einsatzbereich zu kombinieren. So kann z. B. eine EASY SHADE-Maske zuerst beim Reiten mit dem NOSE COVER und dann auf der Weide mit dem NOSE SHADE genutzt werden. Ebenso können Nasennetz und Maske einzeln angewendet werden, wenn das Wetter oder andere Einflüsse dies erfordern.

3. Bei Pferden, die von Headshaking betroffen sind, müssen die Nasennetze recht eng anliegen, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Wenn der Nüsternschutz direkt an der Maske angenäht wäre, hätte der Pferdebesitzer kaum noch Möglichkeiten, die Position des Nasennetzes korrekt anzupassen.

Deshalb haben wir entschlossen, die Nüsternnetze auch weiterhin nicht von vorneherein an den innoHorse-Lichtschutzmasken anzunähen. Die Anregungen unserer Kunden nehmen wir aber immer wieder gerne entgegen und so mancher Vorschlag wurde bereits umgesetzt.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.