Neue Polsterbandagen für die Vorder- und Hinterhandgelenke beim Pferd

Bandagen im Gelenksbereich eines Pferdes zu befestigen, ist eine echte Herausforderung. Einerseits dürfen sie nicht abrutschen, andererseits kann man sie auch nicht zu fest wickeln, da das Pferd sonst nicht mehr in der Lage ist, das Bein zu beugen.

Erschwert wird dies noch, wenn der Verband das Gelenk abpolstern soll, denn je dicker und schwerer das Polster ist, desto schneller rutscht das Ganze.

Eine sehr effektive Lösung dieses Problems bieten die neuen TSM-Polsterbandagen für das Karpal- und Sprunggelenk. Direkt über dem Gelenk befindet sich eine stabile, dicke Posterschicht, die aber die Beweglichkeit des Pferdebeines nicht einschränkt. Die Bandage ist nach unten hin verlängert und sitzt auf dem Fesselkopf auf, dadurch wird das Abrutschen verhindert. Sie besteht aus speziellem Neopren-Material (Eigenschaften) und wird mit mehreren Klettverschlüssen befestigt. Darüber hinaus ist bei Bedarf durch einklettbare Gel-Pads eine gezielte Wärme- bzw. Kältezufuhr möglich.

Die TSM Polsterbandagen für Pferde bieten nachhaltigen Schutz vor traumatischen Einwirkungen auf das Vorderfußwurzel- oder Sprunggelenk. Sie zeichnen sich außerdem durch sehr gute Hautverträglichkeit aus. Der Hersteller AET produziert schon seit langer Zeit orthopädische Bandagen für den Humanbereich und stattet zahlreiche Spitzensportler aus. Von dieser Erfahrung können nun auch unsere Pferde profitieren!

Typische Einsatzbereiche:

Arthrose (z. B. Spat), Gallen, Entzündung des Ligamentum plantare longum (Hasenhacke), Sehnenscheidenentzündungen, Schleimbeutelentzündung (z.B. Piephacke), zur Rehabilitation nach Operationen und Verletzungen, wiederholte Stürze auf die Vorhand durch Narkolepsie.

 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
TSM Polsterbandage für das...
86,90 € * 88,90 € *